Unsere Kandidaten

Homepage in Arbeit!

 

AK-Wahl 2019: Wahlziele erreicht

„Wir wollten die zweite Kraft in der AK bleiben und haben die Freiheitlichen in Schach halten können“!

 

Danke!

Der besondere Dank gilt den verantwortungsbewussten Wählerinnen und Wählern, die der zweitstärksten Fraktion wieder ihre Stimme anvertraut haben sowie dem unermüdlichen Einsatz der wahlwerbenden Funktionäre. „Sie haben diesmal alles versucht, um die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer von der Notwendigkeit einer starken und konsequenten Interessenvertretung zu überzeugen. Explodierende Mieten, ständig steigende Kosten für Pendler – noch dazu für immer längere und familienfeindlichere Arbeitswege – sowie die von der Wirtschaft immer wieder eingeforderte höherer Produktivität hätten dazu geführt, dass die Wahlbeteiligung deutlich gestiegen ist. „Die Herausforderungen für die Arbeiterkammer werden in Zukunft sicher noch weiter ansteigen. Hier ein deutliches Zeichen zu setzen, war richtig und wichtig für die Beschäftigten.“

Das Endergebnis der AK Wien Wahl 2019 spiegelt in Wien die aktuelle Lage in der Arbeitswelt wieder: Wirtschaftlicher Aufschwung, hohe Beschäftigung verbunden mit einer sinkenden Arbeitslosenquote aber dennoch unübersehbare arbeitnehmerfeindliche Härten in vielen Bereichen. Dass unter diesen Umständen mehr Wahlberechtigte den Weg zu den Wahlurnen gefunden haben, ist verständlich. Die Wahlbeteiligung betrug diesmal 42,15 Prozent, um fast vier Prozent mehr als 2014.

„Zur Information an die Arbeitgeber: Bei der letzten Wirtschaftskammer-Wahl lag die Beteiligung sogar unter 32 Prozent“.

 

Zum Ergebnis

Die Wahlplattform FCG ÖAAB AK-Fraktion erhielt 9,8 Prozent der Stimmen – über 3000 Stimmen mehr als bei der letzten Wahl, die Freiheitlichen 9 Prozent. Mit 18 Mandaten haben FCG und ÖAAB den zweiten Platz verteidigt.

Zusammenarbeit

Dass der erste Platz mit 60,8 Prozent an den FSG ging, war angesichts der arbeitnehmerfeindlichen Politik zu erwarten.

Wir freuen uns aber, dass wir trotz der Schwierigkeiten am Arbeitsmarkt, einer höheren Wahlbeteiligung und 13 wahlwerbenden Listen einen Zuwachs von über 3000 Stimmen erzielen konnten. Wir werden deshalb unsere Forderungen in der AK-Vollversammlung weiter mit Nachdruck präsentieren.” Es bleibe zu hoffen, dass diesmal die FSG-Mehrheit die FCG ÖAAB Vorschläge zum „leistbaren Wohnen“, zur „Unterstützung für Pendler“ und – ganz besonders wichtig – auch zu einer „Reform der Arbeiterkammer“ tatkräftig unterstützen wird.

 

KR Fritz Pöltl                               KR Lazhar Nafati

Fraktionsvorsitzender                 Fraktionssekretär

News und Ver­an­stalt­ungen

Alle Infos zur Wahl!

20.03.19 – 02.04.19

Hier finden Sie alle Informationen zur Arbeiterkammer-Wahl.

Mehr erfahren

Wahlauftakt

Klicken Sie auf  “mehr erfahren” für weitere Bilder.

Mehr erfahren

FCG Oktoberfest

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Bilder.

Mehr erfahren

Informations- Abend

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Informationen.

Mehr erfahren

Mitgliederehrung

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Informationen.

Mehr erfahren

Donaustadt Bieranstich

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Informationen.

Mehr erfahren

Grillfest der Barmherzigen Schwestern

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Infomationen.

Mehr erfahren

Sommerfest

Klicken Sie auf “mehr erfahren” für weitere Bilder.

Mehr erfahren

Unsere Forderungen

Unser Wahlprogramm

Von uns für dich erreicht

Erfolge die zählen

Familienbonus Plus

  • In Wien profitieren derzeit rund 300.000 Kinder
1.

Senkung des Arbeitslosen- versicherungsbeitrages

  • Wir entlasten auch GeringverdienerInnen
2.

Abfertigungsanspruch

  • Gesicherte Abfertigung bei Dienstgeberwechsel
  • Wahlfreiheit zwischen Einmalzahlung und Zusatzpension
3.

Unser Spitzenkandidat

Kammerrat Fritz Pöltl

• FCG ÖAAB AK Fraktionsvorsitzender
• FCG Vida Bundesgeschäftsführer und Sekretär im ÖGB
• AUVA 2. Obmannstellvertreter

AK Wien Vorstandsmitglied Fritz Pöltl ist derzeit im Ausschuss für finanzielle Unterstützung der Aus- und Weiterbildung von SchülerInnen und Studierenden, als Mitglied vertreten.

Nach Abschluss der Hauptschule absolvierte er einen polytechnischen Lehrgang in Wien. Anschließend legte er eine Lehre mit Gesellenprüfung als Tapezierer und Spalierer ab.

Die Generali AG und die Bundesländerversicherung waren weitere Stationen seines Berufslebens.

Von 1985 bis 2006 war er Sekretär im ÖGB Niederösterreich bevor er zum FCG Vida Bundesgeschäftsführer aufstieg.

Nachdem Fritz Pöltl erste gewerkschaftliche und politische Erfahrungen gesammelt hatte, bekleidete er verschiedene Funktionen.  So war er von 1989 bis 1994 Kammerrat in der AK Niederösterreich.

Zwischen 1990 und 2016 war er unter anderem

  • Mitglied der Generalversammlung der NÖ Gebietskrankenkasse
  • Vorstandsmitglied in der PVArbeiter
  • Vorstandsmitglied und Mitglied der Generalversammlung im Landesstellenausschuss Wien (PVA)
  • AUVA Kontrollversammlungsmitglied
  • AK Wien Kontrollvorsitzender

 

Fritz Pöltl ist seit 1997 FCG Wien Landesgeschäftsführer, Mitglied des ÖAAB Landesvorstandes Wien und des FCG Bundesvorstandes.

Seit 2006 ist er Mitglied des FCG Bundespräsidiums und AK-Wien Vorstandsmitglied. Die Funktion des FCG-ÖAAB AK-Fraktionsvorsitzenden bekleidet er seit 2014 und im Jahr 2016 wurde Fritz Pöltl 2. Obmann-Stellvertreter und Vorstandsmitglied der AUVA.

Foto von Kammerrat Fritz Pöltl
Kammerrat Fritz Pöltl FCG ÖAAB-Spitzenkandidat

Unsere Kandidaten

Social Feed

Kontakt

LASS UNS WISSEN, WAS DIR AM HERZEN LIEGT